Die Elbphilharmonie (kurz auch „Elphi“ genannt)

Doppelt so lang gebaut und mehr als 11 mal teurer!
Das muss man sich mal geben !!!

Die Projektentwicklung war gekennzeichnet von massiven Kostensteigerungen und erheblichen zeitlichen Verzögerungen.

Bauzeit

  • Im Herbst 2006 wurde der Bauantrag gestellt.
  • Die Fertigstellung des Gebäudes war zunächst für 2010 geplant, wurde im Laufe der Entwicklung jedoch mehrfach verschoben.
  • Der Konzertbetrieb wurde dann endlich am 11. Januar 2017 aufgenommen.

Kostensteigerungen

  • Vor der Auftragsvergabe wurde im Rahmen der Grundlagenermittlung ein Investitionsvolumen von 77 Millionen Euro für die Freie und Hansestadt errechnet.
  • Bei Vertragsabschluss im Jahr 2007 hatte sich dieser Betrag auf 114 Millionen Euro erhöht.
  • Nach mehrmaligen Nachverhandlungen einigten sich der Hamburger Senat und das Unternehmen Hochtief, das durch den neuen Vertrag in die Rolle des Generalunternehmers gesetzt wurde, im Dezember 2012 auf eine Netto-Endbausumme von 575 Millionen Euro – einschließlich der Planungskosten.
  • Am 23. April 2013 verkündete Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, dass das Projekt die Hamburger Steuerzahler insgesamt 789 Millionen Euro kosten werde.
  • Insgesamt werden vom Hamburger Senat für die Elbphilharmonie Kosten von 866 Millionen Euro angeben, zusätzlich finanziert durch Spenden und Zusatzeinnahmen.
  • Darin sind Kosten für die 45 Luxuswohnungen nicht enthalten.

Quelle: Wikipedia: Elbphilharmonie – Geschichte der Verträge, die Finanzierung

Advertisements

2 Kommentare

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s