Ich habe dem Hein vergeben!

Also, nach der Sklavengeschichte und meinen Erlebnissen auf dem Amt bin ich natürlich wutentbrannt sofort zu Hein gegangen um ihm die Leviten zu lesen. Doch der hat mir nur einen Beruhigungstee gemacht und gemeint, ich hätte wohl die aktuelle Sachlage nicht ganz verstanden.

Er hat mich dann über die heutige Situation aufgeklärt, und zwar folgendermassen:

„Schau mal, heutzutage sind die Sklaven sehr teuer geworden, und heutzutage heissen die Sklaven auch nicht mehr Sklaven, sondern Arbeitnehmer. Die kannst du stundenweise, tage- und wochenweise, ja sogar monats- und jahresweise mieten. Und früher musstest du noch persönlich für die Unterbringung der Sklaven sorgen, doch heutzutage müssen das die Sklaven sogar selber tun, d.h. du musst nicht für sie bezahlen, wenn sie schlafen, und sogar ihr Essen müssen sie selbst bezahlen.“

„Geh doch mal zum Sklavenmarkt, der heisst heute Arbeitsamt. Dort findest du mehr oder weniger Willige, mehr oder weniger Besitzlose, die du für billiges Geld mieten kannst. Besonders billig sind die Hartz-IV-Sklaven.“

„Also, wenn du zu den Superreichen gehören willst, so musst du dir nur eine grosse Menge dieser billigen Sklaven zulegen und für dich arbeiten lassen, dann kannst du in Saus und Braus leben. Und da circa 80% der Menschen gläubig sind, könntest du doch eine eigene TV-Show machen, wo du den Gläubigen Bibeln verkaufst. Das wäre doch ideal für dich!“

„Und es gibt auch genug Vorbilder für dich. Schau dir doch mal Billy the Gate an, oder Rocky the Fellow. Auch Bella Lusconi oder Wladi Rasputin sind doch schöne Vorbilder!“

Also ich muss schon sagen, Ideen hat er ja, der Hein. Und er will mir ja immer nur helfen, das schätze ich so sehr an ihm.

Danke Hein.

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s