Moses, der clevere Stratege

Also mein Nachbar, der Hein, ist ja ein Vollblut-Atheist, und der geht mir langsam auf den Keks mit seinen abenteuerlichen Theorien.

Da behauptet er doch jetzt, Moses hätte die 10 Gebote gar nicht von Gott erhalten, sondern er hätte sie selbst erfunden, um seinem Volk ein bisschen mehr Zivilisation beizubringen.

Da er sich aber sicher war, dass ihn seine Leute nur ausgelacht oder ihn sogar gesteinigt hätten, wenn er ihnen die Wahrheit gesagt hätte, tischte er ihnen also erst mal das Märchen mit dem brennenden Dornbusch auf und der Stimme, die daraus gesprochen habe, um seinen Machtanspruch über das Volk der Israeliten zu festigen.

Und daher, sagt Hein, sei Moses ein cleverer Stratege gewesen.

Und sowas soll man glauben?

Das kann doch gar nicht sein, denn in der Bibel (3. Buch Mose, Exodus) wird das ganz anders beschrieben als Hein behauptet, und die Bibel kann wahrlich nicht lügen, oder?

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s