Das Opium des Volkes

Wie Karl Heinrich Marx schon sagte: „Religion ist das Opium des Volkes.“

Doch das kann ich einfach nicht glauben.

Klar, für gewisse Menschen mag es beruhigend sein, Trost in der Religion zu finden, für all ihre Unsicherheiten bezüglich ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Selbsterkenntnis über das Universum und das Leben im Allgemeinen. Es ist doch schön wenn man ein höheres, allmächtiges Wesen wie einen Vater und eine Mutter verantwortlich für das eigene Leben machen kann. Sowas spendet doch echten Trost, oder?

Aber es ist noch viel schlimmer als Karl Heinrich Marx annahm, denn:
„Religion ist das tödlichste Gift für die gesamte Menschheit.“

Abertausende von Menschen haben im Namen Gottes und im Namen der Religion schon ihr Leben gelassen und tun es bis heute immer noch. Und auch Versklavung und Kinderschänderei waren ja bis heute geduldet.

Aber all das ist doch nicht schlimm!

Denn Gott der Allmächtige ist weise, gütig, freundlich, selbstherrlich und rachsüchtig, eben wie ein richtiger Gott, und befiehlt uns daher all seine Feinde und alle Ungläubigen zu töten.

Und das ist auch richtig so. Denn wo kämen wir hin, wenn wir nicht tun würden, was er von uns verlangt.

Und in seiner Güte schickt er uns auch immer wieder Naturkatastrophen, Krankheiten, Unfälle, Kriege und Mörder. Aber doch nur, um uns in unserem Glauben zu prüfen. So jedenfalls machen es uns seine Vertreter auf Erden weis, und die haben ja sicher recht, denn sie berufen sich auf heilige Bücher.

Daher glaube ich nicht, dass Religion Opium, oder sogar ein tödliches Gift ist. Denn Gottes Wege sind unergründlich.

Und das ist der Wahrheit – nichts als der reine Wahrheit.

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s